Im Juli durfte ich die freie Trauung von Christina & Fabian auf Schloss Diersfordt begleiten.

Bevor es jedoch nach Diersfordt ging wurde zwei Tage vorher auf dem Wasserschloss Voerde standesamtlich geheiratet.
Fabian kam mit seinem Trauzeugen in einem alten Ford Mustang bei strömendem Regen am Schloß an.
Mindestens eine Rolle Küchenpapier ging dabei für die Abdichtung des Mustang drauf ;)
Als die Braut dann am Wasserschloss eintraf scheinte die Sonne. So gehört sich das auch ;)
Nach der standesamtlichen Trauung machten wir noch die obligatorischen Gruppenfotos
und die Beiden feierten anschließend im kleinen Rahmen mit ihren Liebsten.

Der Tag der freien Trauung. Bitte kein Regen!!!
Unsere Bitten wurden erhört und die Sonne strahlte. Vielleicht ein bisschen zu viel. Manche Gäste trugen eine leichte Hautrötung davon ;)
(merke: das nächste mal Sonnencreme mit in den Fotorucksack)
Aber immerhin besser als ein nasses Abendkleid bzw. Anzug.
Christina kam in einem wunderschönen VW Bulli T1 zum Schloß gefahren und die Trauung konnte beginnen.

Die Trauung war unglaublich emotional.
Der freie Theologe Klaus Otto aus Bremerhaven brachte uns Freudentränen und Gänsehautmomente.
Einen Redner mit diesem Feingefühl, Tiefgang und viel Humor habe ich in meiner Zeit als Hochzeitsfotograf noch nie erlebt.
Nach der Trauung nutzten wir die unglaublich schöne Kulisse des Schlosses für das Brautpparshooting.
Nach ein paar Gruppenfotos ging es dann mit einer riesen Kolonne von Wesel nach Duisburg-Walsum in den Kleingartenverein Sonnenschein.

Mit viel Liebe und noch mehr Kreativität haben die Beiden ein paar Tage vorher das Vereinsheim in eine wunderschöne Hochzeitspartylocation verwandelt.
Zur Stärkung gab es ein Grillbuffet und Burger von den Burger Nerds aus Walsum.
Nach der verdienten Stärkung ging dann die Party richtig los

Christina und Fabian, ich wünsche Euch und Euren Lieben für die Zukunft alles Gute.
Danke, dass ich Euer Hochzeitsfotograf sein durfte.

zurück nach oben Kontakt 
 Pin it Einem Freund senden

Zwei Tage Hochzeitsreportage mit Dana & Nico.

Dana und Nico habe ich 2014 auf der Hochzeit von Rebecca und Sebastian kennengelernt. Anscheinend waren meine Fotos nicht so schlecht,
so dass die beiden mich auch als Hochzeitsfotograf buchten :)
Am ersten Tag ging es zum Standesamt nach Moers. Das Wetter war genial. Viel Sonne und nicht zu warm. Perfekt. So muss das sein.
Nach dem JA-Wort machten wir noch ein paar Gruppenfotos und somit war die standesamtliche Trauung im Kasten.

Der zweite Tag: Wieder Sonne und nicht zu warm. Beste Bedingungen für einen perfekten Hochzeitstag.
Zum getting ready ging es erst zum Trauzeugen vom Nico und danach zur Wohnung von Dana und Nico.
Dort durfte ich die Mädels bei der Vorbereitung ablichten.
In der Dorfkirche in Moers Repelen wurden die Beiden dann vermählt.
Anschließend fuhren wir in einem großen Autokorso zur Feierlocation auf die Krefelder Rennbahn.
Die Krefelder Rennbahn, bzw. Der Oetker Saal, ist eine tolle Location für eine Hochzeitsfeier. Wunderschön in einem Park eingebettet.
Zum Brautpaarshooting ging es dann natürlich in den Park rund um die Rennbahn.
Nach dem Shooting ging dann die Hochzeitsparty los. Und ich kann Euch sagen, die haben gefeiert :) Meine Photobooth kam auch wieder zum Einsatz und sorgte für eine Menge Spaß und es entstanden viele spaßige Gästeportraits.

Ihr Lieben! Vielen Dank das ich Euch zwei Tage mit meiner Kamera begleiten durfte.
Ich habe mich bei Euch total wohl gefühlt.
Ich wünsche Euch für Eure gemeinsame Zukunft alles Gute!

 

Die kirchliche Trauung:

zurück nach oben Kontakt 
 Pin it Einem Freund senden

Im Sommer gaben sich Miri & Tobi in der imposanten Salvatorkirche in Duisburg Stadtmitte das JA-Wort.
Nach der Trauung machten wir das obligatorische Gruppenfoto auf der Treppe des Rathauses
und die Hochzeitsgäste fuhren dann gemeinsam zur Feier.
An Feier war für die Beiden noch nicht zu denken, da der nächste Programmpunkt das Hochzeitsshooting war :)
Zum Brautpaarshooting fuhren wir nach Kamp-Lintfort zum Kloster Kamp.
Die Gärten des Klosters sind eine wirklich perfekte Location für das Fotoshooting.

Jetzt wurde es aber Zeit endlich ordentlich zu feiern :) Zu diesem Zweck ging es in das Wellings Parkhotel in Kamp-Lintfort. Dort durfte ich schon des öfteren Hochzeiten fotografisch begleiten und kann die Location nur empfehlen. Die machen einen richtig guten Job da!

Ein ereignisreicher Tag, der es schwer macht, euch für den Blogbeitrag hier eine „kleine„Auswahl zu zeigen. In jedem Fall war alles dabei, was dazugehört: Emotionen, Spaß, Blumen, Feuer, Party – aber vor allem: Viel Zeit für die beiden und eine durchweg ausgelassene Stimmung.

Vielen lieben Dank ihr beiden, dass ich ein Teil von Eurer Hochzeit sein durfte!
Wünsche Euch eine glückliche Zukunft!

Duisburg Hochzeit Salvatorkirche

zurück nach oben Kontakt 
 Pin it Einem Freund senden